Entstehung


Entstehungsgeschichte der "Diabolus Inferni Hochpustertal"

Es begann im Jahr 2006, als sich einige Vertreter des Brauchtums und einige begeisterte Burschen im Hochpustertal(Südtirol) sich zusammen taten und somit die Krampusgruppe Diabolus Inferni Hochpustertal gründeten. Sie kombinieren den Brauchtum mit Showeinlagen mit viel Feuer und Teufelswagen. Die Sache nehmen sie sehr ernst und haben Mitglieder, die bereit sind, einen großen Teil ihrer Freizeit zu opfern. Die Gruppe geht mit der Zeit und der heutigen Mode. Stolz präsentieren sie sich, in neuen, kunstvoll gefertigten Masken und einheitlichen Gewändern. Der Spaß und die Choreographie der rund zehn und mehr Auftritte pro Saison rechtfertigen die umfangreiche Organisation und zeitintensiven Vorbereitungen das ganze Jahr hindurch. Das Diabolus Inferni Team besteht aus rund 14 Mitgliedern. Weiters haben sie einige Gönner und freiwillige Helfer.
Unsere Tätigkeiten:
*Umzug in Geiselsberg
*Teilnahme an verschiedenen Ümzugen in Südtirol und im Ausland,
*Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen,
*Das alljährliche Herzjesufeuer,
*Verschiedene Ausflüge,
*Hotelbesuche,
*usw.

Die Teufel der Unterwelt aus Südtirol / Hochpustertal entstanden im Jahr 2006

 

_______________________________© Copyright by Louto/DIS_____________________________